Trending Topics über Sodex Innovations

Sodex: Sechsstelliges Investment für „Baustelle 4.0“-Startup

Es fing alles als ein Schulprojekt an. Im Jahr 2018 haben die drei Vorarlberger Raphael Ott, Bernhard Gantner und Ralf Pfefferkorn die Idee einer „Baustelle 4.0“ unter dem Namen Sodex verfolgt. Das Konzept Baustelle 4.0 sieht die Automatisierung von Baustellen mit Hilfe von Software vor (Trending Topics berichtete). Heute hat es das Projekt zu einem handfesten Jungunternehmen geschafft. Obwohl der offizielle Start erst im September erfolgte, konnte Sodex jetzt schon in einer Pre-Seed-Finanzierung eine sechsstellige Summe einsammeln.

„Revolution einer ganzen Branche“

Raphael Ott, Bernhard Gantner und Ralf Pfefferkorn haben nach ihrem Abschluss an der HTL Rankweil ihr Projekt eifrig weiter verfolgt. „Sodex hat ein klares Ziel: Die Revolution einer ganzen Branche“, heißt es von der Jungfirma. Dieses Ziel wollen die Gründer durch ein Aufrüst-Kit für Bagger unterschiedlicher Marken, Größen und Alter erreichen. Das Software-Kit soll verschiedene Abläufe und Prozesse auf Baustellen vereinfachen und beschleunigen. Mit einem neunköpfigen Team arbeiten die drei Gründer jetzt an der Umsetzung ihrer Idee. Im Sommer 2020 gab es die ersten Tests für das autonome Graben mit dem Bagger. Schon im Jahr 2022 ist der Markteintritt für das erste Produkt geplant. 

Mit seinem Konzept hat Sodex schon jetzt viel Aufmerksamkeit und auch Förderungen erhalten. So konnten die drei Gründer im Jahr 2020 mit ihrem Auftritt bei der Sendung 2 Minuten 2 Mentoren den Shpock-Mitgründer Armin Strbac als Mentor für sich gewinnen. Strbac und die Shpock-Mitgründerin Katharina Klausberger wurden im September 2021 auch zu Investor:innen bei Sodex. Zusätzlich konnte sich das Startup Mitte dieses Jahres eine Pre-Seed-Förderung das Austria Wirtschaftsservice (aws) sichern. Mit diesen beiden Meilensteinen konnte Sodex in diesem Jahr eine sechsstellige Finanzierungsrunde verbuchen.

Sodex plant Markteintritt für 2022

Es gibt laut den Gründern außerdem zahlreiche Unternehmen, die das junge Team unterstützen und eng mit ihnen zusammenarbeiten. Es handelt sich dabei um verschiedene Firmen aus der Baubranche, darunter Baumaschinenhersteller. Ebenso unterstützen Sodex Tech-Unternehmen sowie Firmen aus der Wirtschaft.

Vor dem Markteintritt im kommenden Jahr erhält das Startup außerdem noch eine Gelegenheit, sein Produkt öffentlichkeitswirksam vorzustellen – und zwar auf der Zukunftskonferenz BAM. Auf der Konferenz im Coreum in Deutschland im Jänner wird die erste Demo vorgestellt. Sodex konnte mit seinem Konzept bislang schon viel Begeisterung auslösen. Somit ist der tatsächliche Start der Automatisierungssoftware für die Baustelle 4.0 in der Branche bereits heiß erwartet.